Freizeitaktivitäten der niederländischen Jugendlichen

Freizeitaktivitäten der niederländischen Jugendlichen

Wer an einem Jugendaustausch teilnimmt, informiert sich in der Regel im Vorfeld über die Aktivitäten und Bräuche in dem entsprechenden Land. Wenn es um die Niederlande geht, ist eine der am häufigsten gestellten Fragen, was die Jugendlichen dort in ihrer Freizeit machen. Zunächst ist zu erwähnen, dass sie deutlich weniger Zeit zur freien Verfügung haben, als die Deutschen. Wegen der Ganztagsschulen sind sie immer bis um 16.00 Uhr in der Bildungseinrichtung und treten dann erst den Heimweg an. Doch ansonsten unterscheiden sich die entsprechenden Aktivitäten kaum von denen der gleichaltrigen Deutschen.

Wie diese treffen sie sich in ihrer Freizeit mit Freunden, hören Musik, spielen ein Instrument, nutzen ihren Computer oder treiben Sport. Vor allem im zuletzt genannten Punkt gibt es einige Unterschiede zum deutschen Nachbarland. Natürlich werden die Niederlande zunächst mit Fußball assoziiert, da seit jeher eine gewisse Rivalität zwischen ihnen und Deutschland, bezüglich dieser Sportart existiert. Daher wird man als Teilnehmer, in einem Jugendaustausch, sicherlich auch häufig mit den niederländischen Jugendlichen Fußball spielen. Doch das Nachbarland hat auch einige exklusive Sportarten, die fest mit der Kultur und Geschichte des Landes verbunden sind. Bei einem Aufenthalt in dem Land sollten entsprechende Spiele auch mal gespielt oder sogar angesehen werden.

Typische Freizeitaktivitäten in Holland

Eine dieser exklusiven sportlichen Aktivitäten ist “Korfbal”, was auf Deutsch so viel wie Korbball bedeutet. Zunächst wird bei diesem Namen eine Assoziation zum amerikanischen “Basketball” entstehen. Sie haben auch einiges miteinander gemein, obwohl sich die Regeln dennoch voneinander unterscheiden. Besonders hervorzuheben ist, dass in offiziellen Wettkämpfen und Turnieren immer Frauen und Männer in einem Team vorhanden sind. Eine weitere sportliche Aktivität, die für die Niederlanden typisch ist, ist das Schlittschuhlaufen. Wenn es die Wetterlage zulässt, sollte man in einem Jugendaustausch  dieser Aktivität auch nachgehen. Weiterhin ist Hockey eine begehrte Sportart und auch Dame (niederl. dammen) sowie Schach wird im Nachbarland gerne gespielt. Außerdem gehen viele Jugendliche sogenannter “vrijwilligerswerk” – “freiwilliger Arbeit” – nach. Sie betätigen sich in gemeinnützigen Organisationen und verrichten ehrenamtliche Arbeiten unentgeltlich.

Außerdem kann man in der Freizeit auch eine Wandertour unternommen werden. Das Land bietet tolle Nationalparks und wie könnte man das Gebiet besser kennenlernen als bei einer Wanderung. Das Land bietet tolle eintägige Touren oder auch Touren, die über mehrere Tage andauern. Holland ist ein niederes Land und deshalb kann man ausgiebige Wandertouren unternehmen, ohne dass man gleich ermüdet. Einer der bekanntesten Wanderungen, die man in den Niederlanden machen kann, ist der Fernwanderweg E8. Dieser kommt gerade bei Jugendlichen sehr gut an. Wenn man dann eine Mehrtägige Wanderung unternimmt kann man dort prima sein Zelt aufschlagen und übernachten und am nächsten Tag gut ausgeruht weiter Wandern. Das interessante an den Wanderungen in Holland ist, man erlebt so ziemlich alles, Romantik und Idylle am Strand, Moore und Dünen. Oder man kommt durch wunderschöne Wälder. Die Niederlande bietet mehrere Hundert verschiedene Wanderrouten an. Für jeden Geschmack der Jugendlichen ist sicher etwas dabei.

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.