Sprachkurse

Sprachkurse

Ebenso wie die deutsche Sprache, hat auch Niederländisch seine Grundlage in einem germanischen Dialekt und wurde im Laufe der Zeit von verschiedenen anderen Sprachstämmen beeinflusst. Ebenfalls mit Deutsch gemein hat die Sprache, dass die meiste Beeinflussung vom Latein aus ging. Das Resultat dieser Gemeinsamkeiten ist, dass sich die Sprachen stark ähneln und daher für einen Deutschsprachigen relativ einfach zu lernen ist. Innerhalb weniger Wochen ist es möglich, sich ein gewisses Grundwissen der niederländischen Sprache anzueignen und sich im Jugendaustausch problemlos mit Muttersprachlern zu unterhalten. Bereits in der Vergangenheit waren die Niederländer für ihre Seefahrer bekannt, die ihre Sprache auch in andere Länder hinausgetragen haben. Daher ist ein Sprachkurs auch eine praktische Unternehmung, falls man in ein entsprechend anderes Land, wie Belgien oder auch in den Norden Frankreichs fahren möchte.

Es gibt grundsätzlich mehrere Möglichkeiten, einen Sprachkurs zu besuchen und zu absolvieren. Sowohl in Deutschland als auch den Niederlanden gibt es entsprechende Angebote. Diese gehen vorrangig von den Hochschulen aus und sind auf Deutsche zugeschnitten, die einen entsprechenden niederländischen Studiengang, im Rahmen von einem Jugendaustausch absolvieren möchten. Diese finden normalerweise im Sommer, kurz vor Beginn des Studiums statt und vermitteln ein stabiles Grundwissen. Für angehende Studenten, die in den Niederlanden studieren möchten, ist ein entsprechender Sprachkurs vorgeschrieben – außer das erforderliche Sprachwissen ist bereits vorhanden. Je nachdem, welches Niveau für den Studiengang vorausgesetzt wird, erstreckt sich der Sprachkurs über zwei bis zwölf Wochen.

Doch auch im eigenen Land, können entsprechende Sprachkurse besucht werden, um sich beispielsweise auf einen Jugendaustausch vorzubereiten. Auch hier gibt es viele Hochschulen mit entsprechendem Angebot. Aber auch andere Bildungseinrichtungen und exklusive Sprachschulen bieten diverse Kurse an, die sich über einen vergleichbaren Zeitraum erstrecken. Auch Privatlehrer bieten häufig sogenannte “Crash-Kurse” an, die ein entsprechendes Grundwissen vermitteln sollen. In jedem Fall sollten die Angebote genau betrachtet werden, denn vor allem wenn ein längerer Aufenthalt, ein Studium oder eine Ausbildung in den Niederlanden angestrebt wird, ist ein gewisses Sprachniveau vorauszusetzen. Auf dieses sollte genau geachtet werden, da die Investition sonst wertlos ist. Wird ein Hochschul-Sprachkurs in den Niederlanden besucht, sind diese meistens kostenfrei. Viele erheben jedoch auch recht hohe Gebühren.

 

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.